Projektwoche/Forschertage Mai 2018 – Eine Reise in den Weltraum

Anfang Mai erlebten die Kinder der KGS Forststraße eine schöne Projektwoche zum Thema „Eine Reise in den Weltraum“. Es ging um Themen unseres Sonnensystems: Planeten, Sonne, Mond und Sterne. Die Kinder waren in jahrgangübergreifende Gruppen (1./2. Klasse und 3./4. Klasse) eingeteilt, die festen Lehrerinnen zugeteilt waren. An einem Tag ging es in das Abenteuermuseum „Odysseum“, in dem es im Themenraum „Erde“ und im „Mausraum“ auch einiges zu unserem Thema zu entdecken gab. Wir erlebten während der Projektwoche eine schöne, abwechslungsreiche und lernintensive Zeit miteinander und freuen uns schon auf kommende Forschertage.

 

Kinderstimmen zur Projektwoche:

 

Projektwoche KGS

In der KGS Forststraße hatten die Kinder eine Projektwoche. Das Thema war der Weltraum. Am Donnerstag, Freitag oder Dienstag waren immer ein paar Gruppen im Odysseum. Am letzten Tag hatten wir das Thema Sternbilder und haben ein Fernglas aus Chipsdosen gebastelt. Die Kinder haben oft einen Film geguckt. So wussten sie das neue Thema. (Grace, 2b)

 

Die Projektwoche über die Planeten

Wir waren im Odysseum. Wir haben die Milchstraße kennen gelernt. (Gabriel, 2b)

 

Die Projektwoche

Die Projektwoche an der KGS Forststraße fing Mittwoch an und war Dienstag zu Ende. Es gab Planetengruppen: Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Die Sonnengruppe gab es auch. In der Marsgruppe haben wir Namensschilder in Sternschnuppenform gebastelt. Allen Kindern hat die Projektwoche Spaß gemacht. Am Dienstag war die Projektwoche zu Ende. Das fanden ein paar Kinder schade und Frau Tschersich ging es auch so. (Emilia)

 

Die Projektwoche 2018

Wir hatten in der Projektwoche das Thema Planeten und Weltall. Am Freitag haben wir einen Ausflug ins Odysseum gemacht. Wir waren in 4er und 5er Gruppen eingeteilt. Ich war mit zwei Viertklässlerinnen in einer Gruppe. Wir waren im Mausraum, im Dinoraum und im Erderaum. Nach dem Wochenende haben wir am Dienstag neue Sternbilder kennen gelernt. (Olivia, 2b)

 

Es wurden passende Namensschilder gebastelt.

Ein selbst hergestelltes Fernrohr, um die Sterne zu beobachten und Sternbilder zu erkennen, durfte natürlich auch nicht fehlen. Norwin, Kerem, Salim und Neven sind hochkonzentriert bei der Sache.

Im Abenteuermuseum Odysseum konnten die Kinder in den Weltraum fliegen.

 

Nisa (3a) bastelt gerade an ihrem Planetenmodell.

 

In der OGS wurde im Nachmittagsbereich das Thema aufgegriffen. Die Kinder stellten u.a. Mondsand her.

X